Strasburg, 28.6 : Erinnerung an die Urkatastrophe

Deutsche Mobilmachung zum / 2.8.1914

In diesem Jahr jährt sich zum hundertsten Mal der Beginn des Ersten Weltkrieges, der oftmals als die historische “Urkatastrophe” bezeichnet wird. Die Auswirkungen des Krieges waren tatsächlich katastrophal in seinen Ausmaßen und traumatisch für viele Generationen. Millionen von meist jungen Menschen wurden in einen vermeidbaren Krieg geschickt;auch Strasburger fielen ihm zum Opfer. Der Erste Weltkrieg markiert einen Einschnitt in die Geschichte unserer Zivilisation, ohne ihn sind der Zweite Weltkrieg und der Nationalsozialismus nicht zu erklären.

Die AG- des Aktionsbündnisses “Vorpommern: weltoffen, demokratisch, bunt!” lädt alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner herzlich zur Erinnerungsveranstaltung am Samstag, dem 28.06.2014, um 11 Uhr ein. Treffpunkt ist der “Heldengedenkstein” gegenüber der Alten Post in der Lindenstraße. U.a. wird Herr Riedel einen kurzen Vortrag über das Verhalten der in Strasburg vor Beginn des 1. Weltkrieges halten. Der Blick wird auch auf die Gegenwart zu richten sein.

www.vg-weltoffen.eu