Pressemitteilung: "Das Aktionsbündnis Vorpommern: weltoffen, demokratisch, bunt! stellt neue Arbeitsstruktur vor" 29.8.2012

Am kommenden Wochenende wird das Aktionsbündnis Vorpommern: weltoffen, demokratisch, bunt! auf der Pasewalker Leistungsschau seine neue Arbeitsstruktur vorstellen. Neben öffentlichen Treffen und thematischen Veranstaltungen wird die Arbeit in Gruppen vertieft.

Die öffentlichen Treffen aller und aller an einer Mitarbeit interessierten Personen werden monatlich an jeweils anderen Orten in Vorpommern stattfinden:

Das Interesse im Bündnis mitzuarbeiten ist ungebrochen. Letzte Woche Donnerstag kamen erneut ca. 50 Personen in Pasewalk zusammen. Dabei wurden neue Arbeitsgruppen gegründet, während manche weiterhin Bestand haben. Wer sich einbringen will, sei sehr herzlich eingeladen!
Infos unter: www.vorpommern-weltoffen-demokratisch-bunt.eu

  • lokale Gruppen in Pasewalk, Usedom, Greifswald und Anklam
  • AG Kultur + Bildung
  • AG Deutsch-polnische Zusammenarbeit
  • AG Aktionen
  • AG Öffentlichkeitsarbeit
  • AG Finanzen
  • AG Strukturentwicklung

Das unabhängige Bündnis wird sich auf der Basis seines weiter gegen menschenverachtende neonazistische Strukturen in Vorpommern stellen und weiter für eine positive Entwicklung unserer Heimat arbeiten. Fremdenfeindlichkeit und sind ein gravierendes gesellschaftliches Problem, wo auch immer sie auftreten. In Mecklenburg-Vorpommern stellen sie außerdem einen direkten Angriff auf die Verfassung dar: „Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker oder Bürger Mecklenburg-Vorpommerns zu stören und insbesondere darauf gerichtet sind, rassistisches oder anderes extremistisches Gedankengut zu verbreiten, sind verfassungswidrig.“ (Art. 18 der Landesverfassung MV).
Das Bündnis wird weiter kritisch und kreativ die gesellschaftlich-politischen Entwicklungen in Vorpommern und darüber hinaus verfolgen und durch die eigene Arbeit die demokratische Kultur in der Region weiter zu entwickeln. „Der große Erfolg der Menschenkette und des Stadtfestes in Pasewalk am 11. August ist eine Verpflichtung für uns, die wir freudig annehmen“, sagte Benno Plassmann, Mitglied der der Koordinierungsgruppe des Bündnisses und einer der Bündnis-Sprecher. „Die Selbstermächtigung demokratischer Bürgerinnen und Bürger muss weiter gehen, in Zusammenarbeit mit all denjenigen Organisationen und Strukturen, die diese praktische Arbeit für wehrhafte Demokratie vor Ort unterstützen wollen.“

Für das Aktionsbündnis Vorpommern: weltoffen, demokratisch, bunt!
Benno Plassmann
info@vorpommern-weltoffen-demokratisch-bunt.eu

Download Pressemitteilung vom 29.08.2012

www.vg-weltoffen.eu