VG weltoffen - Newsletter

vom 28. Juni 2017

Hallo Bündnis-Interessierte*r,

 „Keine Abschiebung nach Afghanistan - jede Abschiebung dorthin ist Unrecht!“

Das Netzwerk "Afghanistan - nicht sicher" lässt nicht locker in seinem Bemühen für einen
Abschiebestopp.

Die Initiative „Pasewalk hilft“ unterstützt dieses Anliegen und beteiligt sich am kommenden Sonnabend, dem 20. Mai, an der Demonstration vor dem Innenministerium in Schwerin. Die Initiative „Pasewalk hilft“ lädt Dich/Euch ein, mit nach Schwerin zu kommen und für die Sicherheit der hier lebenden afghanischen Mitbürger zu demonstrieren.

Treffpunkt ist Samstag, 20. Mai, um 8:30 am Bahnhof in
Pasewalk. Der Zug geht 08:52 ab.
Kommt zahlreich!!
www.pasewalk-hilft.de

 

Die Furcht vor dem Fremden – Muslime in Mecklenburg-Vorpommern

Der DemokratieLaden Anklam lädt gemeinsam mit dem Aktionsbündnis 8. Mai Demmin

am  Mittwoch, den 31. Mai 2017, 18 Uhr, in den Lübecker Speicher in Demmin ein.

Thema der gemeinsamen Veranstaltung „Die Furcht vor dem Fremden - Muslime in Mecklenburg Vorpommern“ ist der Nahe Osten; seine Geschichte, das Zusammenspiel der verschiedenen Kulturen und Religionen und nicht zuletzt die Hintergründe der gegenwärtigen Kriegs- und Krisensituation dieser Region.

Die Aufnahme hunderttausender Flüchtlinge aus dem Nahen Osten in Deutschland polarisiert das Land. Während viele Bürger sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, gibt es nicht wenige, die das Geschehen mit Sorge beobachten: Warum tragen Frauen Schleier oder Kopftuch? Sind Muslime besonders anfällig für eine Radikalisierung? Können sie in großer Zahl dauerhaft mit anderen Religionen und Weltanschauungen friedlich und gleichberechtigt zusammenleben? Vor wem oder was sind sie geflüchtet? Wenn auch in Mecklenburg-Vorpommern relativ wenige Geflüchtet untergebracht sind, so stellen sich Bürger hier Fragen nach dem Hintergrund von Menschen und Mächten im Nahen Osten.

Prof. em. Dr. Rösel wird auf diesen gesamten Themenkomplex Islam und Naher Osten eingehen und sich den Fragen des Publikums stellen. Jakob Rösel war Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Politik am Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften der Universität Rostock und gilt als Kenner von Geschichte und Politik des Nahen und Mittleren Ostens sowie Südasiens. Viele Länder in diesen Regionen kennt er von Reisen persönlich.

Der Eintritt ist frei.

 

„ALEPPO – LIEGT HINTER UNS“ - Lesung und Konzert mit ULLI BLOBEL & FLOROS FLORIDIS - Saxophon & Klarinette

 2. Juni, 19 Uhr, Meiersberg b. Ueckermünde, Dorfstraße 151. Der Eintritt ist frei,für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

 In seinem 2016 erschienen Buch erzählt der Jazzexperte und Musikproduzent Ulli Blobel über die Flucht des jungen syrischen Musikers Ibrahim aus seiner Heimatstadt Aleppo und über dessen Reise nach Berlin, ferner über seine eigenen Eindrücke aus der Türkei und dem Balkan. Er spricht über die alte Geschichte Syriens, über Einflüsse der Griechen und des Imperium Romanum auf diese Region, über die Wiege der Christenheit in der Levante und in Syrien und über die Sorge, dass diese zweitausend Jahre alte Geschichte nun in den Wirren des Bürgerkriegs in Syrien unterzugehen droht.

Begleitet wird er von FLORIS FLORIDES. Der engagierte und einfallsreiche Saxophonist/ Klarinettist ist zweifellos einer der besten Improvisationsmusiker Griechenlands. Er spielte bei Konzerten und Festivals in verschiedenen europäischen Ländern und in den USA zusammen mit Peter Kowald, Conny Bauer, Günter Baby Sommer, Evan Parker und anderen internationalen Musikern.1983 gründete er das Festival für Jazz und improvisierte Musik in Thessaloniki und war neun Jahre lang dessen Leiter.

 Dieses Konzert ist auch als Dankeschön für die vielen unermüdlichen Menschen gedacht, die dafür sorgen, dass Geflüchtete in Vorpommern ein Zuhause gefunden haben.

Über Ihre Spenden freut sich die Initiative „Willkommenskultur Torgelow e. V.“, die die Begegnungsstätte „Cafè Komm“ aufbauen und unterhalten möchte.

 

 

 

 

---