1.9 – Weltfriedenstag Strasburg (Um.)

Am 1. September hatte die Strasburger AG des Aktionsbündnisses “Vorpommern – weltoffen, demokratisch, bunt!” und die Stadtpräsidentin zu einer Veranstaltung zum , zugleich dem 75. Jahrestag des Beginns des 2. Weltkrieges durch das faschistische Deutschland, auf den Markt eingeladen.

Obwohl nicht in der Pasewalker Zeitung, sondern lediglich im “Strasburger Anzeiger” vom 29.08.14 angekündigt, nahmen eine Reihe EinwohnerInnen, darunter zwei Schulklassen und die Stadtverwaltung, an der Kundgebung teil.
N. Raulin verwies darauf, dass just zu diesem Tag die Bundesregierung beschlossen hat, Waffen in ein Kriegsgebiet zu liefern, applaudiert durch eine Mehtrheit des Bundestages.
W. Dietrich vom örtlichen Aktionsbündnis nannte die Zahl 14.400: so viele Kriege habe es bisher in der Gechichte der Menschheit gegeben – mit 3,5 Milliarden gemordeten Menschen. Allein im vergangenen Jahr wurden 30 Kriege gezählt.
Benno Plassmann, Vorstandsvorsitzender von Schloss e.V. und ehemaliger Sprecher des kreislichen Aktionsbündnisses war der Hauptredner. (Rede als pdf: Strasburg_Ansprache_BP)

www.vg-weltoffen.eu